Mein zweites Leben hat begonnen

TGsan Tomsen im Sally Land

Am 30. März 2007 erblickte ich, TGsan Tomsen, die Welt vom Second Life (SL). Es ist eine spannende Welt. Hier kann jeder SLer mehr über sich selbst oder die anderen Spieler erfahren, Berufe ausprobieren und einfach multimedial lernen.

In meiner elfjährigen AOL-Praxis hat mir das Chatten keine Freude bereitet. In SL kann ich es kaum lassen. Hier hat jeder seinen Avartar, eine Spielfigur, die beliebig aussehen kann. Es kann groß, klein, dick, dünn, männlich oder weiblich usw. sein. Mann kann sich sogar in den Osterhasen verkleiden. Durch die trickfilmähnliche, multimediale Gestaltung kann jeder Teilnehmer die angebotenen Informationen sehr gut visuell und akustisch aufnehmen. Das erleichtert den Lernprozess.

Weil die meisten Bewohner von SL offen und aufgeschlossen sind, gelingt es leicht Kontakte in dieser virtuellen Welt zu knüpfen und dadurch neue Seiten und Interessen von sich selbst kennen zu lernen und diese ins reale Leben (RL) zu übertragen.

Jeder kann Mitglied von den verschiedensten Gruppen werden und sich mit allen SLern austauschen. Es gibt virtuelle Einkaufspassagen, Banken, Discotheken, Parks, Schulungscenter, Ralleystrecken u.s.w. In SL sind die verschiedensten Organisationen und Firmen aus der realen Welt vertreten. Es spengt hier den Rahmen diese aufzuzählen.

Zurück zu mir: In den letzten fast zwei Wochen habe ich die verschiedensten Menschen kennengelernt, einige Abenteuer bestanden, bin Einkaufen gegangen. Ja mittlereweile habe ich sogar schon Jobangebote in SL.

Vor wenigen Tagen habe ich die Gruppe World Campus International in SL gegründet. Damit ist die gemeinnützige japanische Organisation World Campus International nun auch in SL vertreten.

Ich freue mich auf ein interessantes und vielfältiges zweites Leben.

Über Thomas Greve

Thomas ist vielseitig interessiert. Besonders gern befindet er sich auf Reisen und Wanderungen. Als Hobbyfotograf findet er dabei die verschiedensten Motive. Seit der 10. Klasse der Polytechnischen Oberschule beschäftigt Thomas sich mit Computern. Er ist immer wieder fasziniert, wenn er neue Soft- und Hardware kennen lernen kann.

3 Antworten zu Mein zweites Leben hat begonnen

  1. Derek Hotger sagte:

    Hallo TGsan Tomsen,

    da hatten wir beide zur selben Zeit wohl eine ähnliche Idee. Schau doch mal auf meinem Blog vorbei!

    Vielleicht laufen wir uns ja auch mal in SL über den Weg. Werde auf jeden Fall einige deiner Links mal ausprobieren.

    cu in SL
    Derek

  2. Frank Wein sagte:

    Hallo,
    berichtest du hier noch mehr über SL und kostet das eigentlich etwas oder ist es noch kostenlos ?
    Gruß
    Frank

  3. Thomas Greve sagte:

    @Derek, bis jetzt habe ich Dich leider noch nicht in SL getroffen. Aber was noch nicht ist, kann noch etwas werden.

    @Frank, in meinem Blog berichte ich eigentlich über alles, was mich gerade beschäftigt oder was ich interessant finde. Da ich derzeit sehr viel im SL unterwegs bin, werde ich sicher wieder etwas von SL aufgreifen. Ja, SL ist noch kostenlos. Es gibt aber auch eine <em>Premium</em>-Mitgliedschaft, die Geld kostet.

    @All, SL ist für mich eine zusätzliche (Freizeit-)beschäftigung für mich, die ich neben meiner umfangreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten und meines Teilzeitjobs im Call Center warnehme. Dennoch befindet sich mein Lebensmittelpunkt immer noch im realen Leben (RL). Dies möchte ich hier ausdrücklich darstellen. Ich habe schon einen beleidigenden Kommentar deswegen löschen müssen.